B D E H K M N R V W
He Hi

Hitzewellen sind längere Perioden von ungewöhnlich hohen Temperaturen und oft auch hoher Luftfeuchtigkeit, die weit über den normalen Werten für eine bestimmte Region liegen. Sie können mehrere Tage bis Wochen dauern und treten meist in den Sommermonaten auf. Hitzewellen können erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben, insbesondere für ältere Menschen, Kinder und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen.

Die häufigsten gesundheitlichen Probleme, die durch Hitzewellen verursacht werden, sind Hitzschlag, Hitzekrämpfe und Hitzekollaps. Ein Hitzschlag tritt auf, wenn der Körper seine Fähigkeit zur Temperaturregulation verliert und die Körpertemperatur auf gefährlich hohe Werte ansteigt. Symptome eines Hitzschlags können Verwirrtheit, schneller Herzschlag, trockene Haut (kein Schwitzen trotz Hitze), Ohnmacht und Krämpfe umfassen.

Vorsorgemaßnahmen während einer Hitzewelle beinhalten das Trinken von viel Wasser, das Vermeiden von direkter Sonneneinstrahlung, das Tragen von leichter und heller Kleidung sowie die Nutzung von Ventilatoren oder Klimaanlagen. Auch die Reduzierung körperlicher Aktivitäten und das Aufsuchen von kühlen Orten können helfen, die Risiken zu minimieren. Städte bieten oft Hitzeaktionspläne und kühlende öffentliche Räume an, um den Bürgern Schutz zu bieten.

Skip to content